Mittwoch, 26. Oktober 2011

Pickel/ Akne ade!

Hallo ihr Lieben!
Heute habe ich eine Review für euch.
Ich möchte euch ein "Anti-Pickel-Mittel" (wenn mans so nennen kann) vorstellen, und bevor jetzt einige von euch aufstöhnen und denken, dass die meisten Produkte eh nichts bringen, möge ich euch bitten trotzdem weiterzulesen. Vielleicht gebt ihr diesem Mittel ja eine Chance ;)
Allerdings sage ich ganz offen dazu, dass ich kein Arzt bzw. Dermatologe bin und euch nicht versprechen kann, dass eure Haut von diesem Produkt ganz rein sein wird. Wenn ihr wirklich schlimme Akne habt, sei es euch gesagt: Sucht euch einen Arzt eures Vertrauens und lasst euch behandeln! Da helfen dann auch keine "Mittelchen" mehr, sondern nur der Gang zum Experten.
Für die jedoch, die ab und an mit ein paar Pickelchen zu kämpfen haben oder nur leichte Akne haben, ist dieses Produkt absolut empfehlenswert!
Nun endlich zur Sache: es handelt sich um das Cordes BPO Gel 3%. Das Gel kriegt ihr auch nur in Apotheken, jedoch ist es rezeptfrei. Es kostet ca. 5 € in der 30g Packung (die Jahre ausreicht ;D).
Hinter BPO verbirgt sich der Wirkstoff Benzoylperoxid, der Akne Bakterien abtötet und entzündungshemmend wirkt.
so sieht das Teil aus: ziemlich unspektakuläre Wunderwaffe, nicht? 
Zum Wirkstoff oder zum Gel selber sei gesagt, dass es bei regelmäßiger Anwendung (welche man auch befolgen sollte) die Haut austrocknet. Dies ist jedoch völlig normal und steht in der Packungsbeilage auch dazu, denn das ist der gewünschte Effekt. Auch Rötungen und Brennen der Haut gehört dazu. Hier muss ich allerdings sagen, dass ich es mir ebenfalls schlimm vorgestellt habe, wie ihr, wenn ihr es gerade lest. Aber angewendet sieht es dann doch nicht so brutal aus ;D : die Haut trocknet zwar schon aus, doch mit einer guten Feuchtigkeitscreme seit ihr auf der sicheren Seite und könnt dem erfolgreich vorbeugen. Rötungen habe ich auch bekommen, doch diese klingen auch wieder ab, ganz so schlimm ist es dann doch nicht. Und mit dem Brennen ist es auch so eine Sache: wenn eure Haut austrocknet, ist es klar, dass es brennt und spannt, das gehört nunmal zu dem Vorgang der "Austrocknung" :D. Aber wie gesagt, mit einer guten Creme ist hier vorgesorgt.
Nach meiner Erfahrung fallen diese gewünschten "Nebenwirkungen" also nicht sooo stark aus, ich persönlich kann das Austrocknen gut aushalten, wenn ich dafür pickelfrei bin ;b
Man soll das Gel zunächst einmal täglich, vorzugsweise abends, dünn auf die zuvor gereinigte Haut auftragen, 10 min. einziehen lassen und dann die gewohnte Feuchtigskeitspflege darüber geben. Das Gel sollte keinesfalls in die Haut "massiert", sondern praktisch "nur draufgegeben" werden, da Benzoylperoxid ja sehr aggressiv ist. Das "Dünn-Auftragen" sollte man ebenfalls ernst nehmen, wenn man nicht nach kurzer Zeit aussehen wie eine Tomate und starkes Brennen ertragen will..
Zu meiner Erfahrung möchte ich nun abschließend sagen, dass ich nun seit nichtmals einer Woche Anwendung, fast pickelfrei bin. Vorhandene Pickel heilen schneller ab und neue entstehen garnicht erst, wenn man das Gel als eine Art "vorbeugendes Ritual" anwenden will.
Ich kann es wirklich nur jedem empfehlen und bin irgendwie auch enttäuscht, dass ich dieses Mittel nicht schon vorher gefunden und ausprobiert habe. Es hätte mir sicherlich einiges Leiden erspart..
Und dies sage ich nicht einfach so, denn ich "wühle" mich wortwörtlich schon seit Jahren durch etliche Kosmetika, sei es im Drogerie-/Parfümerie- oder Apothekenbereich, und nichts hat je irgendwas gebracht.
Dabei war die Lösung doch so nahe und der Preis keinesfalls so utopisch wie andere Apothekenprodukte.
Ich kann nur jedem (nochmals :D) ans Herz legen, sich darüber zu informieren und dem Gel eine Chance zu geben, vielleicht wird es nicht umsonst sein.. ;)
Für weitere Infos lest doch mal hier , dieser Thread hat mir persönlich sehr geholfen.
Ich wünsche euch viel Spaß beim "Testen" und hoffe, dass ihr eure Wunnderwaffe findet ;D
Eure velly.

Kommentare:

  1. Toller Erfahrungsbericht! Werde ich auf jeden Fall ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  2. Toller Erfahrungsbericht. Aber ein Wundermittel gibt es leider nicht.

    Es kommt immer auf den Akne-Typen bzw. auf die Akne-Art. Es gibt so viele Mittel am Markt, aber DIE Wunderwaffe gibt es leider noch nicht.

    AntwortenLöschen

Kommentiere, diskutiere!